Sauerei: Autobahn wegen Wildschweinen gesperrt 

+
Eine Wildschweinrotte hat am Donnerstag den Verkehr auf der A 26 lahmgelegt.

Stade - Eine unternehmungslustige Wildschweinrotte hat in der Nacht zum Donnerstag über drei Stunden eine Vollsperrung der Autobahn 26 bei Stade in Niedersachsen verursacht.

“Die Tiere hatten sich durch eine Unterwühlung im Wildschutzzaun an die Fahrbahn geschlichen und dort am Straßenverkehr teilgenommen“, teilte die Polizei am Donnerstag in Stade mit.

Um 02.30 Uhr rückte die Feuerwehr mit zwei Zügen an, um die Strecke zu sperren und und die Wildschwein abzudrängen. Mehrere Löschfahrzeuge fuhren den Angaben zufolge mit eingeschalten Suchschweinwerfern die Strecke ab.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

“Mit zwei Wärmebildkameras wurde versucht, die Tiere aufzuspüren, die sich aber so gut versteckt hielten, dass sie nicht entdeckt werden konnten“, hieß es bei der Polizei. Um 05.30 hob die Polizei die Sperrung wieder auf, da die Wildschweinrotte von selbst die Strecke wieder freigegeben hatte.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare