Prozess gegen Marco Weiss vor dem Abschluss

+
Saß 2007 acht Monate lang in türkischer Untersuchungshaft: Marco Weiss.

Uelzen/Antalya - Vor einem türkischen Gericht in Antalya wird heute nachmittag der Missbrauchsprozess gegen den 19-jährigen Marco Weiss aus Uelzen fortgesetzt.

Erwartet wird das Plädoyer der Verteidigung und voraussichtlich auch das Urteil. Dem Auszubildenden wird vorgeworfen, im Jahr 2007 im Türkeiurlaub ein damals 13-jähriges britisches Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Marco Weiss wird an der Fortsetzung des Prozesses nicht teilnehmen. Sein türkischer Anwalt kündigte an, auf Freispruch zu plädieren und im Falle eines Schuldspruchs in die Revision zu gehen.

Die Anklage hatte Anfang Juni vor Gericht eine Verurteilung wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs beantragt. Der damals 17-jährige Marco Weiss saß 2007 acht Monate lang in türkischer Untersuchungshaft. Er versicherte stets, dass britische Mädchen für 15 gehalten und mit ihm nur einvernehmlich Zärtlichkeiten ausgetauscht zu haben. Mittlerweile hat der 19-Jährige in Uelzen eine Ausbildung zum Mechatroniker begonnen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare