Polizist für Todesschuss verurteilt

+
Der Wagen, in dem der Kleinkriminelle saß.

Neuruppin/Berlin - Ein Berliner Kriminalpolizist ist für den Todesschuss auf einen Kleinkriminellen zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Das Landgericht Neuruppin sah den Vorwurf des Totschlags in einem minderschweren Fall als erwiesen an. Der Kommissar hatte den gesuchten Mann am Silvesterabend 2008 im brandenburgischen Schönfließ aus nächster Nähe durch die Seitenscheibe eines Autos erschossen.

Der Kommissar habe bedingten Tötungswillen gehabt, sagte der Richter am Samstag. Zwei weitere Polizisten, die bei der gescheiterten Festnahme mit tödlichem Ausgang dabei waren, wurden wegen falscher Aussagen und Strafvereitelung im Amt zu Geldstrafen verurteilt. Die Urteilsverkündung wurde von Tumulten und Protesten und “Mörder“-Rufen von Freunden des Getöteten aus Berlin begleitet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare