Ermittlungsverfahren läuft

Schockmoment auf Bundesstraße: Notarztwagen mit Flasche beworfen

+
Schockmoment auf der B448: Notarztwagen mit Flasche beworfen

Ein auf der Bundesstraße 448 fahrender Notarztwagen wird mit einer Flasche beworfen und beschädigt. Ein Zeuge hilft entscheidend bei der Tätersuche. 

Offenbach - Am Sonntagabend fuhr gegen 19.30 Uhr ein Notarztwagen in Südhessen von Offenbach in Richtung Obertshausen. Von einer Brücke an der verlängerten Würzburger Straße wurde plötzlich aus einer Dreiergruppe heraus eine Flasche auf das fahrende Auto geworfen. Der Fahrer legte sofort eine Vollbremsung hin. Der Wagen wurde dabei beschädigt - verletzt aber glücklicherweise niemand. Das berichtet op-online.de*.

Offenbach: Polizei schnappt dank guter Personenbeschreibung zu 

Diesen Vorfall beobachtete jedoch auch ein Zeuge, der in Richtung Offenbach auf der Gegenfahrbahn fuhr. Er beschrieb drei Jugendliche, die die Flasche geworfen haben und dann in Richtung Bieber davongerannt sein sollen. Dank einer guten Personenbeschreibung nahm die Polizei in der Nähe zwei 18 und 17 Jahre alte Verdächtige sowie eine 16-Jährige vorläufig fest.

Die junge Frau wurde kurz darauf wieder entlassen, die beiden anderen zunächst von der Polizei vernommen und anschließend an die Eltern übergeben. Die beiden Jugendlichen müssen sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr stellen.

Flaschenwerfer auf B448: Zeugen gesucht

Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069/8098-5100 in Offenbach zu melden.

dr

Lesen Sie auf op-online.de* auch:

Vermisst: Polizei sucht mit diesem Foto nach Frau aus Reichelsheim

Sie wird zuletzt am Kreiskrankenhauses gesehen. Seitdem fehlt von einer Dame aus Reichelsheim jede Spur. Die Frau ist vermisst, die Polizei hofft auf Hinweise.

Streit über offenes Fenster in Straßenbahn eskaliert – Männer schlagen unvermittelt zu

Kaum zu glauben: Ein Streit über ein offenes Fenster in einer Straßenbahn eskaliert. Es kommt zu einer Schlägerei.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare