Null Grad im Büro: Stadtverwaltung gibt Kältefrei 

Vienenburg - Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung im niedersächsischen Vienenburg haben nach einem Ausfall der Heizung einen Tag kältefrei bekommen.

Nach einem Ausfall der Heizung bei Außentemperaturen von bis zu minus 13 Grad war die Raumtemperatur in den Büros am Montag teilweise auf den Gefrierpunkt abgesunken. “Bei null Grad kann man nicht lange arbeiten“, sagte Bürgermeisterin Astrid Eltner am Dienstag. Sie habe die Stadtbediensteten deshalb am Vortag nach Hause geschickt. Nach einer Schnellreparatur laufe die Heizung inzwischen wieder notdürftig. Und dank zusätzlicher Heizstrahler sei es in den Büros so warm geworden, dass nun wieder gearbeitet werden könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare