Flaschenwürfe gegen Polizei

Nach illegaler Rave-Party: Polizei riegelt Hamburger Schanzenviertel ab

Polizei drängt Besucher einer Rave-Party aus Schanzenviertel in Hamburg.
+
Polizei riegelt nach illegaler Rave-Party das Schanzenviertel in Hamburg ab.

1300 Menschen versammeln sich am 29. Mai 2021 in einem Park in Hamburg zu einer Rave-Party. Die Polizei schreitet ein und riegelt das Schanzenviertel ab. Es gibt Randale.

Hamburg – Dank des positiven Infektionsgeschehens lockert auch die Hansestadt Hamburg langsam den Corona-Lockdown*. Trotzdem bleiben die Regeln in der Hansestadt streng. Erst ab Dienstag, 1. Juni 2021, werden Treffen mit fünf Personen unabhängig vom Haushalt wieder erlaubt sein. 1300 Menschen im Hamburger Stadtteil Sternschanze war das offensichtlich egal. Sie versammelten sich am Samstag, 29. Mai 2021, zu einer Rave-Party in einem Park.

Die Feiernden hörten laut Musik und hielten dabei weder Abstände ein, noch trugen sie eine Maske. Die Hamburger Polizei musste dementsprechend eingreifen und die Party auflösen. Doch anstatt nach Hause zu gehen, zogen die Partygäste einfach aus dem Park in die Schanze um. Als die Polizei erneut eingriff, eskalierte die Situation. – es flogen Flaschen. Alle Informationen zur Abriegelung des Schanzenviertels* lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare