Mutter setzt Neugeborenes in Toilette aus

+
In diesem Weidenkörbchen wurde das Neugeborene ausgesetzt.

Soltau - Das kleine Mädchen war nur wenige Stunden alt, dennoch setzte es seine Mutter auf einer Kliniktoilette aus.

Ein neugeborenes Mädchen ist auf der Toilette eines Krankenhauses in Soltau in Niedersachsen ausgesetzt worden. Das wenige Stunden alte Baby wurde am Freitagmorgen kurz nach 9 Uhr in einem Weidenkörbchen auf der Damentoilette der Klinik entdeckt.

Nach Polizeiangaben war es in einem Kopfkissenbezug und ein Handtuch eingewickelt und mit einer Kinderjacke zugedeckt. Von der Mutter oder den Angehörigen fehlt zunächst jede Spur. Das Mädchen sei gesund und wohlauf, sagte ein Polizeisprecher. Es sei offenbar nach einer normalen Schwangerschaft auf natürliche Weise zur Welt gekommen. Dem äußeren Anschein nach könne es südländischer Abstammung sein. Das Baby wurde der Neugeborenenabteilung der Klinik zur Betreuung übergeben.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare