Mini-Haus auf Sylt kostet 6,3 Millionen Euro

+
Auf Sylt soll ein nur 30 Quadratmeter großes Haus für 6,3 Millionen Euro verkauft werden.

Kampen - Ein kleines Haus macht Schlagzeilen: Es ist winzig und soll über sechs Millionen Euro kosten. „Waterküken“ heißt es und gehörte bisher einem Immobilienmakler.

Kampen auf Sylt macht seinem Image als Millionärsort erneut alle Ehre: Ein nur 30 Quadratmeter großes Häuschen steht dort jetzt für 6,3 Millionen Euro zum Verkauf. Zu dem kleinen Gebäude mit Namen “Waterküken“ gehöre ein 2400 Quadratmeter großes Grundstück, sagte Eigentümer und Immobilienmakler Heinrich Haase am Donnerstag. Der Preis ist in den vergangenen Tagen offenbar noch gestiegen. Das Immobililenportal Immobilio schrieb am Dienstag noch von 4,8 Millionen Euro für das 30 Quadratmeter große Haus.

“Der Preis ergibt sich nicht aus dem Haus, sondern aus der Lage“, betonte er. Das Haus steht mitten in den Dünen mit einem unverbaubaren Blick auf das Meer. Haase erklärte, es gebe bereits diverse Interessenten für das Objekt - wohl auch Prominente. “Namen werden nicht genannt.“

Zur Zeit laufe auch noch eine Anfrage an den Kreis Nordfriesland, eine Erweiterung des “Waterkükens“ um 15 Quadratmeter zu genehmigen. Mehrere Gerichte hatten dies oder gar eine Neubebauung des Grundstücks für nicht zulässig erklärt. Das Haus sorgt mittlerweile weltweit für Schlagzeilen. Für das Wochenende habe sich ein japanisches Fernseh-Team angekündigt, erzählte Haase.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare