Streit beim Renovieren: Frau soll in Psychiatrie

Lörrach - Ein Ehepaar renoviert sein Haus. Die Vorstellungen des Paares sind naturgemäß unterschiedlich. Dann ergreift die Frau drastische Maßnahmen und ihr Mann will sie loswerden.

Heftiger Ehestreit beim Renovieren: Ein Mann aus dem südbadischen Lörrach wollte seine Frau von der Polizei in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen, weil sie beim gemeinsamen Neugestalten des Hauses absichtlich mehrere Wände eingerissen hatte. Der 34-Jährige erschien dazu mit der Frau auf einem Polizeirevier. Zuvor sei er mit seinem Anliegen schon bei mehreren Ärzten abgeblitzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Nach einer Anhörung des Paares lautete das Ermittlungsergebnis: Die Frau hatte andere Vorstellungen von der Renovierung als ihr Mann, dieser konnte sich aber nicht durchsetzen. Die Polizisten lehnten eine Einweisung der Frau ebenfalls ab, betätigten sich aber als Streitschlichter. Das Paar will nun weiter gemeinsam renovieren, sich aber künftig besser absprechen. Eine Einsturzgefahr des Hauses, wie von dem Mann zunächst befürchtet, besteht der Polizei zufolge nicht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare