Horror-Fund!

Mann erscheint bei der Polizei - was er dabei hat, lässt die Beamten schaudern

+
In Frankfurt kam ein Mann mit einer Panzerfaust-Granate in ein Polizeirevier marschiert.

Ein Mann erscheint bei der Polizei Frankfurt - was er dabei hat, lässt selbst erfahrene Beamte schaudern.

Frankfurt - Da haben die Polizeibeamten in Fechenheim aber sicher erst mal den Kopf eingezogen... Mittwochmorgen, 9 Uhr. Ein 59-Jähriger betrat das 7. Polizeirevier in Frankfurt-Fechenheim. Was er dabei hatte, ließ auch erfahrene Beamte schaudern. Darüber berichtet extratipp.com*.

Polizei Frankfurt: Was ein Mann dabei hat, lässt Beamte schaudern

In diesem Revier in Frankfurt-Fechenheim legte der 59-Jährige die Panzerfaust-Granate auf den Polizei-Tresen.

Der Bürger legte eine Panzerfaust-Granate auf den Tresen. Während die Beamten erschrocken zusammenzuckten, blieb der 59-Jährige ganz cool. Die Panzerfaust-Granate stammte noch aus seiner Bundeswehr-Zeit und lag 40 Jahre auf seinem Dachboden. Das Geschoss hatte der Frankfurter beim Entrümpeln gefunden. (Lesen Sie auch: Polizei hört verdächtige Geräusche im Laderaum - und rettet ein Leben)

Panzerfaust-Granate leer: Auch das beruhigt Polizei Frankfurt nur bedingt

Mit einer ähnlichen Panzerfaust-Granate marschierte der 59-Jährige auf das Fechenheimer Revier.

Der Hinweis, dass die Panzerfaust-Granate leer sei, konnte die Polizisten auch nur bedingt beruhigen. Die riefen lieber flott das zuständige Kommissariat und einen Sprengtechniker an. Und tatsächlich: Die Spezialisten konnten Entwarnung geben: Die Granate ist lediglich ein Übungsgefechtskopf einer Panzerfaust und somit unschädlich.

Die extratipp.com-Leser diskutieren gerade auch über dieser Meldungen: 

Mann betritt eingezäunte Weide um Tier zu füttern - dann passiert das Grausame.

Heftige Explosion! Haus fliegt in 216-Seelen-Dorf in die Luft - Menschen sollen verschüttet sein

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Matthias Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare