Kinderhort in Leer schließt wegen Schweinegrippe

+
Der Kindergarten "Kunterbunt" in Leer ist aus Sicherheitsgründen geschlossen. Nach einem Fall von Schweinegrippe hat der Landkreis Leer den Kinderhort für eine Woche geschlossen.

Leer - Nach einem Fall von Schweinegrippe hat der Landkreis Leer vorsichtshalber einen Kinderhort in der ostfriesischen Stadt für eine Woche geschlossen.

Eine 56 Jahre alte Frau habe sich nachweislich mit dem Erreger angesteckt, sagte ein Sprecher der Kreisverwaltung am Samstag. Bei ihrer fünfjährigen Enkelin hätten sich ebenfalls Symptome der Grippe gezeigt. Die H1N1-Viren seien zwar bei dem Kind nicht nachgewiesen worden. Es bestehe jedoch die Gefahr, dass das Mädchen andere Kinder angesteckt habe. Daher sei der Kinderhort vorübergehend geschlossen worden.

Bereits am Freitag hatten die Behörden eine Grundschule in Rastede (Kreis Ammerland) schließen müssen. Eine 57 Jahre alte Lehrerin aus Oldenburg war nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Hannover positiv auf das Virus getestet worden. Sie war vor zwei Monaten von einer Reise aus Mittelamerika zurückgekehrt. Auch am Montag wird der Unterricht für die etwa 160 Schüler an der Grundschule in der Ortschaft Wahnbeck ausfallen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare