Keine Hinweise auf Poker-Räuber nach "Aktenzeichen XY"

Berlin - Auch nach einem Beitrag bei der ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY...ungelöst“ gibt es keine neuen Hinweise auf die Poker-Räuber von Berlin. Die Polizei geht nun anderen Spuren nach.

Bei der laufenden Fahndung nach den Pokerturnier-Räubern in Berlin hat auch die ZDF-Sendung “Aktenzeichen XY...ungelöst“ am Mittwochabend keine neuen Erkenntnisse gebracht.

Raubüberfall auf Promi-Poker-Turnier in Berlin

Raubüberfall auf Promi-Poker-Turnier in Berlin

Es habe nach der Sendung zwar einige Anrufe gegeben, darunter seien aber keine relevanten Hinweise gewesen, sagte eine Sprecherin der Sendung der Deutschen Presse-Agentur dpa. “Das war nicht wirklich eine heiße Nummer.“ “Aktenzeichen XY...ungelöst“ sendete einen kurzen Bericht mit Filmaufnahmen vom Überfall am Samstag und bat die Zuschauer um Anrufe.

Die Polizei wertet unterdessen weiter Zeugenaussagen, Filmaufnahmen, DNA-Spuren und Fingerabdrücke aus. Bei dem Überfall auf das Poker-Turnier im Hyatt-Hotel am Potsdamer Platz erbeuteten vier bewaffnete und maskierte Männer 242 000 Euro Bargeld. Die Polizei hatte sich angesichts der vielen Spuren zunächst optimistisch über einen zügigen Fahndungserfolg geäußert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare