Unerträglicher Gestank und Krach

Horror-Bauernhof beunruhigt und ärgert Nachbarn – Tiere leben im eigenen Dreck

+
Kein Blick erlaubt: Seit ein paar Wochen verdeckt eine Plane den Stall. Die Anwohner können nur mutmaßen, was sich dahinter verbirgt und was passiert.

Das ist die Geschichte eines hessischen Bauernhofs in schrecklichem Zustand und besorgten und erzürnten Nachbarn. Und die Geschichte von Besitzern, die sich nicht äußern wollen, dafür aber ihren Nachbarn drohen.

Grebendorf - Grebendorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Meinhard im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis und hier steht ein Bauernhof, der seit langem in einem fatalen Zustand sein soll. Das berichtet die Werra-Rundschau*.  Nachbarn beschweren sich über einen unerträglichen Gestank von Mist  und einem Höllen-Krach der Tiere. „Natürlich herrscht auf einem Bauernhof Lärm und es riecht ab und zu, aber diese Zustände hier sind unzumutbar“, sagt ein Anwohner, der anonym bleiben will. „Gemistet wird da überhaupt nicht. Da waren drei Rinder, die standen bis zum Bauch in ihrem eigenen Dreck“, erklärt eine Person aus dem direkten Umfeld. 

„Die Leute haben wirklich Angst, etwas zu sagen, weil sie mit Konsequenzen irgendeiner Art rechnen müssen. Auch nach mehreren Anrufen beim Veterinäramt hat sich nichts getan“, berichtet ein anderer Anwohner.

Lesen Sie hier, wie die Besitzer und das Veterinäramt des Werra-Meißner-Kreises auf die Vorwürfe reagieren

*werra-rundschau.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

rok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare