Fünfeinhalb Jahre Haft für Schüsse an Bord

Bremen - Ein Mann, der sechs Schüsse auf einem Schiff auf einen anderen Mann abgefeuert hat, muss dafür fünfeinhalb Jahre in Haft. Es handelte sich vermutlich um eine Familienfehde.

Im Prozess um mehrere Schüsse an Bord eines Schiffes in Bremerhaven hat das Landgericht Bremen den Angeklagten am Freitag zu fünfeinhalb Jahren Haft wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte für den 26 Jahre alten Angeklagten sechs Jahre Gefängnis gefordert.

Er schoss 2007 sechsmal auf einen damals 29-Jährigen, der lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Die Verteidigung hatte auf gefährliche Körperverletzung plädiert und eine Bewährungsstrafe gefordert. Sie will Rechtsmittel gegen den Richterspruch einlegen. Hintergrund der Tat war vermutlich eine Fehde albanischer Familien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare