Wie kann das passieren?

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

+
Dieser fünf Monate alte Säugling fuhr allein im Zug nach Kassel.

Diese Bahnfahrt wird eine Mutter wohl so schnell nicht vergessen! Ihr fünf Monate altes Baby ist mit dem Zug allein nach Kassel gefahren. Es klingt verrückt, doch das kleine Mädchen war wirklich allein im Zug. 

Kassel - Der Vorfall hat Samstagnachmittag (21. April) im Bahnhof Stadtallendorf, laut Bundespolizei, für viel Aufregung gesorgt. Besonders die 19-Jährige Mama aus Somalia war völlig verzweifelt.

Die Frau wollte eigentlich mit ihrer fünf Monate alten Tochter mit dem Zug von Stadtallendorf nach Kassel fahren. Die junge Mutter stellte ihr Baby samt dem Kinderwagen in den Zug und ging nochmal zurück auf den Bahnsteig. Ein Fehler! Denn plötzlich schlossen sich die Türen und der Zug fuhr ab. Zwei Reisende und ein Zugbegleiter kümmerten sich um das kleine Mädchen und verständigten die Bundespolizei.

Glückliches Ende

Bundespolizisten nahmen das Baby im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in Gewahrsam. Gegen 18.45 Uhr konnten die Beamten das Mädchen dann an seine Mutter übergeben, die sich inzwischen "lautstark" über ihr Fehlen beschwerte, wie die Bundespolizei schreibt. Die 19-Jährige war mit dem nachfolgenden Zug angereist.

In Oberbayern haben Freunde einen 27-Jährigen im Vollrausch samt Sofa auf Bahnfahrt geschickt, wie Merkur.de* berichtet.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.