"Flugzeugentführung " war Missverständnis

Berlin/Moskau - Die angebliche Flugzeugentführung am Berliner Flughafen Tegel war ein Missverständnis. Als die Bundespolizei zwei verdächtige Männer festgenommen hatte, klärte sich alles auf.

Lesen Sie dazu auch:

Entführung von Air-Berlin-Flug verhindert?

Zwei Piloten einer russischen Fluglinie hatten sich vor dem Rückflug einer Air-Berlin-Maschine nach Moskau über ihr Sicherheitstraining in Schönefeld unterhalten, berichtete am Donnerstag die Staatsagentur Ria Nowosti in Moskau.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Eine russisch sprechende Frau hatte das Gespräch mitgehört und wegen einer möglichen Flugzeugentführung die Polizei alarmiert. Die Maschine mit 135 Passagieren an Bord blieb zunächst am Boden. In der Vernehmung der beiden festgenommenen Männer stellte sich dann der harmlose Hintergrund heraus. Die Piloten im Alter von 26 und 49 Jahren sind bereits wieder auf freiem Fuß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare