Starts und Landungen betroffen

Weltkriegsbombe am Düsseldorfer Flughafen gesprengt

+
Anfang der Woche war bereits eine erste Bombe auf dem Areal des Flughafens entdeckt und gesprengt worden.

Düsseldorf - Am Düsseldorfer Flughafen ist eine weitere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie wurde am Freitagmorgen gesprengt. Starts und Landungen wurden verschoben.

Am Düsseldorfer Flughafen ist eine 2,5-Zentnerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. Für rund 15 Minuten musste dafür am Freitagmorgen der Flugverkehr eingestellt werden, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Die Sprengung sei ohne Zwischenfälle verlaufen. Drei Flüge starteten und landeten mit Verspätung, ein weiterer Flug wurde nach Münster umgeleitet. Alle Flughafengebäude und Terminals blieben dem Sprecher zufolge geöffnet. Die Anwohner in der Nachbarschaft des Flughafens konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Der Blindgänger war in der Nacht zum Freitag freigelegt worden, nachdem bei Sondierungsarbeiten verdächtige Gegenstände aufgefallen waren. Die Arbeiter fanden bei der nächtlichen Suche noch einen zweiten Sprengkörper, bei dem der Zünder schon entfernt war. Erst am Montagmorgen hatte eine 125-Kilo-Bombe auf dem Gelände des Flughafens den Flugbetrieb kurzzeitig lahmgelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.