Erzieherin niedergestochen: Jugendlicher in Psychiatrie

+
In der St. Raphael Kinder- und Jugendhilfe wurde eine Erzieherinn von einem 15-jährigen Jugendlichen niedergestochen.

Crailsheim - Nach einem Mordversuch mit einer Schere an einer Erzieherin ist ein 15-jähriger Jugendlicher am Dienstag in die Psychiatrie eingewiesen worden.

Dies teilte ein Polizeisprecher in Schwäbisch Hall mit. Der Jugendliche, der mehrfach auf die 26-Jährige eingestochen hatte, sei unter ärztliche Aufsicht gestellt worden.

Der 15-Jährige lebte in einem Heim im baden-württembergischen Crailsheim. Er habe sich zu Hause nicht an Regeln gehalten und sei deshalb vom Jugendamt in der Einrichtung untergebracht gewesen, sagte der Polizeisprecher. Bei dem Heim handele es sich um eine offene Einrichtung. Die Jugendliche hatte die Frau schwer verletzt. Nur das beherzte Eingreifen eines 16-jährigen Heimbewohners verhinderte Schlimmeres. Der Vorfall ereignete sich bereits am späten Sonntagabend gegen 23.50 Uhr.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand stach der Jugendliche mehrmals mit der Schere auf die 26 Jahre alte Frau ein, die im Bett ihres Dienstzimmers lag. Die Frau kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, der 16-jährige Helfer erlitt leichte Verletzungen. Kurze Zeit später nahm die Polizei den jungen Mann fest. Ihm wurde versuchter Mord vorgeworfen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare