Ermittler suchen undichte Stelle im Entführungsfall

+
Polizei sucht im Fall Bögrerl nach undichten Stellen in den eigenen Reihen.

Heidenheim - Weil immer wieder Ermittlungsdetails im Entführungsfall Maria Bögerl in den Medien verlauteten, die eigentlich niemand wissen konnte, ermittelt die Polizei nun in den eigenen Reihen.

Lesen Sie auch:

Fall Bögerl: Gegenseitige Schuldzuweisungen

Im Fall der entführten und ermordeten Heidenheimer Bankiersfrau Maria Bögerl suchen die Ermittler nach undichten Stellen in den eigenen Reihen. Medien hatten wiederholt über Ermittlungsdetails berichtet, die eigentlich nur die Polizei kennen konnte. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen will deshalb Ermittlungen wegen Verletzungen des Dienstgeheimnisses einleiten.

Bislang fehle dafür aber die in solchen Fällen nötige Genehmigung des Innenministeriums, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag und bestätigte einen Bericht der “Heidenheimer Zeitung“. Den Entführer hat die Polizei bisher nicht gefunden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare