Obuktionsergebnis

Elbe-Unglück: THW-Helferinnen ertranken

+
Das gekenterte THW-Boot war am 25.11.2013 auf der Elbe in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) geborgen worden.

Magdeburg - Knapp eine Woche nach dem Bootsunglück auf der Elbe in Magdeburg steht die Todesursache der beiden THW-Helferinnen fest: Sie sind ertrunken.

Dies sei das Ergebnis der Obduktion, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Magdeburg am Freitag. Warum das Boot bei der Übungsfahrt auf der Elbe am vergangenen Samstag kenterte, stehe noch nicht fest. Nach dem Unfall waren die beiden 23 und 24 Jahre alte Frauen im Krankenhaus gestorben. Rettungskräfte hatten sie aus dem sechs Grad kalten Elbewasser gezogen. Zwei Männer, die mit den Frauen auf dem Boot waren, überlebten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.