Drogen-Hölle

Nach Koma und Tod: Hamburger Arzt erklärt Ecstasy-Dramen

Dr. Peter Strate, Chefarzt für Abhängigkeitserkrankungen in der Asklepios Klinik Nord Ochsenzoll
+
Dr. Peter Strate ist Chefarzt für Abhängigkeitserkrankungen in der Asklepios Klinik Nord Ochsenzoll in Hamburg und kennt sich mit Ecstasy aus.

Nachdem eine 16-Jährige an den Folgen ihres Ecstasy-Konsums starb und eine 13-Jährige nun im Koma liegt, erklärt ein Hamburger Arzt die gefährlichen Nebenwirkungen.

Hamburg – Für viele gilt Ecstasy als harmlose Party-Droge, die gute Laune zum Feiern machen soll. Doch in der Pille können gefährliche Stoffe stecken, die sogar zum Tode führen können. 24hamburg.de berichtet über eine 16-Jährige, die nach dem Konsum starb und eine 13-Jährige, die dank Ecstasy im Koma liegt.

24hamburg.de hat Dr. Peter Strate von der Asklepios Klinik Nord Ochsenzoll gefragt, was Ecstasy so gefährlich macht. Der Sucht-Mediziner erklärt die gefährlichen Nebenwirkungen. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare