Duisburg

Elfjähriger kracht mit Papas Auto in den Bauzaun

Die kleine Spritztour eines Jungen (11) mit dem Auto seines Vaters war am Sonntag recht schnell vorbei. Trotzdem gibt diese Aktion wohl richtig Ärger.

Duisburg - Bei einem ersten Fahrversuch hat ein Elfjähriger in Duisburg das Auto seines Vaters geradewegs in einen Bauzaun gesteuert. 

Der Junge versuchte sich am Sonntagvormittag zusammen mit zwei weiteren Kindern am Steuer, wie die Polizei in der Ruhrgebietsstadt am Montag mitteilte. Papas Wagen  - einen grauen Mitsubishi - fuhr der Sohn allerdings umgehend rückwärts an den Zaun. Zeugen versuchten, die Jungen festzuhalten, sie flüchteten allerdings zunächst. 

Vater hatte noch geschlafen

Polizisten konnten den jungen Fahrer aber wenig später doch ausmachen und den Vater informieren. Dieser gab an, dass er geschlafen und nicht gemerkt habe, dass sein Sohn die Autoschlüssel an sich genommen habe. Der Sachschaden wurde auf etwa tausend Euro beziffert.

Über das ein spektakuläres Ende einer Spritztour mit Papas-Auto, berichtet Merkur.de* Als die Polizei einen 15-Jährigen anhielt, raste der Teenager los. Weit kam er allerdings nicht.

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare