Familien-Drama in Dresden

Vater soll zwei Mädchen (3 und 6) getötet haben - Ergebnis der Obduktion liegt vor 

+
Vater soll zwei Mädchen in Dresden getötet haben (Symbolfoto). 

Am Wochenende hatte die Polizei in Dresden zwei kleine Mädchen tot in der Wohnung ihres Vaters gefunden. Nun liegt das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung vor.

Dresden - Die beiden Mädchen sind eines gewaltsamen Todes gestorben, teilte die Polizei am Montag mit. Zur Todesursache machten die Ermittler keine Angaben. 

Der verdächtige Vater (55) steht demnach im Verdacht, seine beiden Töchter im Alter von drei und sechs Jahren getötet zu haben. Er befindet sich seit Sonntagnachmittag in Untersuchungshaft. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 55-jähriger Mosambikaner, laut Pressebericht der Polizei.

Am frühen Samstagabend hatte sich eine 35-jährige Mosambikanerin an das Polizeirevier Dresden-West gewandt. Ihr ehemaliger Lebenspartner hatte am Samstag demnach die beiden gemeinsamen Kinder betreut, sie aber nicht wie vereinbart bei der Kindesmutter anschließend wieder abgegeben.

Dresden: Vater soll beide Töchter getötet haben

Polizeibeamte fuhren daraufhin zum Vater im Dresdner Stadtteil Gorbitz. Dort machten die Beamten einen schrecklichen Fund: Die beiden Mädchen lagen leblos in der Wohnung. Ein sofort hinzugezogener Arzt konnte nur noch den Tod der Geschwister feststellen, heißt es im Polizeibericht.

Lesen Sie auch*: Flughafen-Chaos wegen einer einzigen Frau: Jetzt ist das ganze Ausmaß klar

Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Vater (55) ebenfalls in der Wohnung. Er wurde festgenommen und war zum Zeitpunkt seiner Festnahme stark alkoholisiert, berichtet die Polizei.

 Lesen Sie auch: Rätsel um mysteriösen Skifahrer am Matterhorn gelöst

ml

*tz.de gehört zum bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare