Deutscher Obdachloser in Innsbruck ermordet

+
Österreichische Polizisten ermitteln. (Archivbild)

Innsbruck - Ein deutscher Obdachloser ist in einer Unterkunft in Innsbruck erwürgt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wird nach einer Obduktion des Toten wegen Mordes ermittelt.

Die Leiche des 53-Jährigen, der aus dem Raum Berlin stammt, sei bereits am Mittwochabend in einem Bett der Unterkunft für Obdachlose gefunden worden.

Auch am Montag hatte die Polizei noch keine konkreten Hinweise auf einen Tatverdächtigen oder ein Motiv. Die Befragung der rund 80 Heimbewohner blieb vorerst ohne Erfolg, sagte Christoph Hundertpfund vom Tiroler Landeskriminalamt: “Es hat sich nichts ergeben, zumindest nichts, was für die Medien bestimmt ist.“ Der Mann, der als ruhiger Mensch galt, ging am Mittwochnachmittag auf sein Zimmer und wurde nach 19 Uhr tot gefunden.

Das spätere Mordopfer soll sich seit 2003 oder 2004 in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck aufgehalten haben. Der Polizei ist zwar sein Name bekannt, seine Identität konnte aber noch nicht durch Angehörige bestätigt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare