Crash-Fahrt mit gestohlenem Linienbus

Duisburg - Zwei Autodiebe haben einen Linienbus gestohlen und bei einer Chaosfahrt einen Schaden von rund 15.000 Euro verursacht. Einer der flüchtigen Täter hat etwas verloren, was bei der Überführung helfen könnte.

Die Unbekanten hatten den am Straßenrand abgestellten Bus in der Nacht zum Freitag gekapert, wie die Polizei mitteilte. Doch waren sie offenbar mit dem Fahrzeug nicht vertraut oder betrunken. Denn der Fahrer steuerte den Bus in Schlangenlinien durch Walsum und streiften dabei fünf am Fahrbahnrand geparkte Wagen.

Die Spritztour endete schließlich als der Bus von der Straße abkam und gegen die Hauswand eines Edeka-Marktes prallte. Beide Täter flüchteten Zeugenaussagen zufolge zu Fuß. Doch verlor einer der Täter dabei seinen Turnschuh. Dieser werden nun möglicherweise für eine DNA-Test genutzt, meinte der Polizeisprecher.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare