Hoffnung für Fans

Hamburg: Endlich wieder Fußball – Corona-Peter macht die Stadien auf

Dieter Hecking, Trainer des Hamburger SV, schiebt sich eine Atemschutzmaske vom Gesicht. Er zeigt nach vorne. Im Hintergrund ist die Fankurve des HSV zu sehen.
+
Dieter Hecking nimmt schonmal die Maske ab. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher macht Hoffnung auf Stadionbesuche. (24hamburg.de-Montage)

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) macht den Fußball-Fans Hoffnung. In einem Interview erklärt er, dass Stadionbesuche wieder möglich sein könnten.

Hamburg - Wegen der Coronavirus-Krise sollen Großveranstaltungen in Deutschland weiterhin verboten bleiben. Mindestens bis Ende Oktober. Doch Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD)* macht Fußballfans jetzt Hoffnung. Wenn Mitte September die neue Saison beginnt, könnten sie vielleicht wieder zurück in die Stadien*, wie 24hamburg.de berichtet.

Überhaupt gibt die Stadt Hamburg den Corona-Rebellen. Denn auch beim Reeperbahn Festival*, dem Filmfest und dem Literaturfestival Harbour Front sollen spezielle Hygienemaßnahmen und -vorschriften eine Durchführung ermöglichen. Auch in Sachen Profifußball seien entsprechende Konzepte denkbar.

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare