Das ging zu weit

Makaberer Horror-Streich: Schlechter Halloween-Scherz hat fatale Folgen

+
In Braunschweig hatte der schlechte Halloween-Scherz eines Betrunkenen folgenschwere Konsequenzen (Symbolbild/Fotomontage)

Der schlechte und makabere Halloween-Scherz eines Betrunkenen in Braunschweig hatte folgenschwere Konsequenzen.

Braunschweig - Bei der Polizei in Braunschweig ging an Halloween, Mittwoch, 31. Oktober, der Notruf einer Frau ein. Wie nordbuzz.de* berichtet, hatte die Passantin eine leblose Person mit Gesichtsverletzungen in einem Müllcontainer gefunden. Die Beamten machten sich sofort auf den Weg.

Schlechter Halloween-Scherz eines Betrunkenen in Braunschweig funktioniert zu gut

Der Mann hatte sich tot gestellt und in einen Müllcontainer gelegt (Symbolbild)

Vor Ort fanden die Polizisten tatsächlich eine scheinbar leblose und verletzte Person in dem Müllcontainer. Doch der Mann war alles andere als tot - dafür aber betrunken. Als Halloween-Scherz hatte er sich künstliche Verletzungen im Gesicht aufgemalt und sich anschließend in den Container gelegt, um gezielt Passanten zu erschrecken. 

Makaberer Horror-Streich: Schlechter Halloween-Scherz in Braunschweig hat fatale Folgen

Der makabere Streich kommt den Betrunkenen nun teuer zu stehen

Der makabere Halloween-Scherz des Mannes funktionierte gut: Die Frau, die den "leblosen" Betrunkenen fand, erlitt einen leichten Schock. Die Polizisten fanden den Streich des betrunkenen Mannes allerdings alles andere als lustig: Sie erteilten ihm einen Platzverweis. Darüber hinaus kommt ihn sein Halloween-Streich teuer zu stehen, da er die Kosten des Einsatzes zahlen muss. Schlimme Konsequenzen hatte auch ein Unfall bei Gifhorn nahe Braunschweig, als eine Nissan-Fahrerin einen VW Golf in den Gegenverkehr schob, wie nordbuzz.de berichtet.

(mit dpa-Material)

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

In der vierten Folge der Koch-Show "The Taste" im TV auf Sat.1 am Mittwoch, 31. Oktober, um 20.15 Uhr auf Sat.1. bahnt sich für Star-Koch Roland Trettel ein echter Halloween-Horror an.

Ein Polizist tanzt plötzlich auf der Straße - seine Techno-Einlage geht im Internet sofort viral. Völlig zurecht! Und es gibt bereits erste Heiratsanträge für den tanzenden Polizisten aus Bremen.

Halloween ist kein Fasching. Schminke, Kostüme und Make-Up brauchen etwas mehr Tiefe. Mit ein bisschen Kunstblut ist das Schminken nicht getan.Mit unserem Schmink-Tipp geht das ganz einfach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare