Tierischer Nachwuchs

Bonobo-Äffchen im Frankfurter Zoo geboren

+
Das Affen-Baby wird von seiner Mutter "Kutu" vorbildlich umsorgt.

Frankfurt/Main - Die Bonobo-Familie im Frankfurter Zoo hat Zuwachs bekommen. Die 17 Jahre alte „Kutu“ hat am vergangenen Samstag ein Junges zur Welt gebracht.

Das Affen-Baby wird von seiner Mutter "Kutu" vorbildlich umsorgt.

Das teilte der Zoo am Dienstag mit. Das Baby sei munter, trinke und werde gut umsorgt. Bonobos gehören zu den Menschenaffen und haben äußerlich Ähnlichkeit mit Schimpansen - sind aber zierlicher. Für „Kutu“ ist es bereits die dritte Geburt. „Wer der Vater ist, ist nicht mit Sicherheit zu sagen“, sagte Zoodirektor Manfred Niekisch. Infrage komme sowohl der 30-jährige „Ludwig“ als auch der 14-jährige „Heri“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.