Boeing 787 Dreamliner erstmals in Deutschland

+
Die neue Boeing 787 "Dreamliner" rollt am Samstag nach der Landung auf dem Flughafen Berlin-Tegel zur Parkposition.

Berlin - Das neue Boeing-Langstreckenflugzeug 787 “Dreamliner“ ist erstmals in Deutschland. Die Premiere lockte zahlreiche Schaulustige an.

Die Maschine landete am Samstagvormittag auf dem Flughafen Berlin-Tegel, wo im Anschluss eine feierliche Zeremonie auf dem Flugfeld geplant war. Zahlreiche Schaulustige waren gekommen, um das Flugzeug zu fotografieren. Den meisten blieb allerdings nur der Blick von der Besucherterrasse. Eine Besichtigung der 787 war ausgewählten Gästen vorbehalten.

Das neue Flugzeug hat eine Reichweite von bis zu 15 750 Kilometern und bietet 250 bis 290 Passagieren Platz. Für den “Dreamliner“ verwendet Boeing in großem Umfang Kunststoffe mit Kohlefaser, was das Gewicht deutlich verringert. In Deutschland werden die ersten Maschinen des Typs an die Fluggesellschaft Air Berlin ausgeliefert - wenn auch mit drei Jahren Verspätung. Wegen technischer Schwierigkeiten hatte sich die Serienfertigung des “Dreamliners“ immer wieder verzögert.

dpa

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare