Betrunkener legt Zugverkehr lahm

+
Der Betrunkene wurde auf den Gleisen liegend entdeckt.

Frankfurt/Main - Ein betrunkener Mann hat am Freitag den Zugverkehr zwischen Frankfurt und Wiesbaden lahmgelegt und für Verspätungen im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt.

Der Mann sei zwischen dem Frankfurter Stadtteil Griesheim und dem Hauptbahnhof immer wieder auf den Gleisen herumgelaufen, habe zunächst aber nicht gefunden werden können, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Schließlich wurde er auf den Gleisen liegend in einem Tunnel in den Nähe der Galluswarte entdeckt - einem der Hauptverkehrsknotenpunkte. Zahlreiche Bahnen waren verspätet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare