Betrunkener fliegt mit Auto 17 Meter in Baugrube

+
Ein Betrunkener ist mit seinem Auto 17 Meter weit in eine Baugrube geflogen (Archivbild).

Greifswald - Eine Spritztour mit einem Mietauto endete für einen jungen Mann aus Stralsund mit einem 17-Meter-Flug und der unsanften Landung in einer Baugrube.

Der 22-Jährige wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Wagen habe nur noch Schrottwert. Trotz seiner schweren Verletzungen habe der angetrunkene Fahrer nach dem Unfall am Samstag wenig Einsicht gezeigt. Für ihn sei es ein Abenteuer, ohne Führerschein und unter Alkohol zu fahren, erklärte er den Beamten. Der Mann hatte eine Baustellenumleitung auf einer Landstraße übersehen und war mit vollem Tempo auf einen ein Meter hohen Sandberg zugerast. Das Fahrzeug hob ab und landete in der Baugrube.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare