Berlin will Bestattung ohne Sarg erlauben

Berlin - Erstmals in der Bundesrepublik könnten in Berlin Bestattungen ohne Sarg erlaubt werden. Das neue Integrationsgesetz solle Muslimen entgegen kommen, die Tote in Leinentüchern bestatten.

Berlin will Bestattungen ohne Sarg erlauben. Das Land kommt damit Muslimen entgegen, weil diese ihre Toten in einem Leichentuch beisetzen. Das Vorhaben ist Teil des geplanten Integrationsgesetzes, dessen Eckpunkte Sozialsenatorin Carola Bluhm (Linke) am Mittwoch verbreitete.

“Alle Gesetze gehören auf den Prüfstand, ob sie noch den Bedingungen einer Einwanderungsstadt entsprechen“, sagte Bluhm. Sie will auch erreichen, dass mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln im öffentlichen Dienst eingestellt werden, und in den Berliner Stadtteilen Integrationsbeauftragte vorschreiben. Das Gesetz soll noch dieses Jahr verabschiedet werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare