Umfrage

Der Becker-Effekt: Schluss machen per SMS

Berlin - Weil es per SMS oder E-Mail so leicht ist, sich mitzuteilen, nutzen auch immer mehr Menschen sie zum Schluss machen. Drei Millionen Deutsche beenden so ihre Beziehung, sagt Bitkom.

Drei Millionen Deutsche haben schon einmal per E-Mail oder SMS Schluss gemacht. Das ergab eine am Montag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Danach beenden meist jüngere Menschen eine Beziehung mit einer elektronischen Mitteilung.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

Jeder Siebte zwischen 14 und 19 Jahren hat sich demnach schon einmal per SMS oder E-Mail von seinem Partner getrennt. Bei Älteren sei diese Praxis weniger verbreitet. Aber auch zwei Prozent der über 60-Jährigen hätten schon einmal mit einer SMS eine Beziehung beendet, hieß es.

Technologien erleichterten die Kommunikation, hätten aber auch “teils fragwürdige Begleiterscheinungen“, sagte Verbandsvizepräsident Achim Berg. Wenig verwunderlich: 92 Prozent missfällt eine Trennung per E-Mail oder SMS. Unter den 14 bis 19-Jährigen liegt die Ablehnung sogar bei 99 Prozent. Tröstlich: Die meisten Beziehungen werden der Studie zufolge immer noch persönlich beendet. 61 Prozent aller Befragten suchten das Gespräch, jeder zehnte schrieb einen Brief.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare