Bayern: Zwei tote Männer in Waldstück gefunden

+
Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

Tacherting - Eine Bluttat mit zwei Toten im Landkreis Traunstein gibt der Polizei Rätsel auf. Die beiden Männer wurden in der Nacht zum Sonntag blutüberströmt in einem Waldstück gefunden.

Inzwischen hat die Polizei die Leichen identifiziert und mehrere Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Ob Haftbefehl beantragt werde, stehe noch nicht fest, sagte Polizeisprecher Franz Sommerauer.

Bilder vom Fundort der Leichen

Bilder: Zwei tote Männer in Waldstück gefunden

Bei den beiden Opfern handelt es sich um einen 37 und einen 44 Jahre alten Mann aus dem Ort. Beide hätten massive Gewalteinwirkungen im Bereich des Oberkörpers erlitten. Über mögliche Hintergründe des Verbrechens in der Nacht zum Sonntag am Ortsrand von Tacherting machte die Polizei keine Angaben.

Ein dritter Mann hatte gegen 4.00 Uhr nachts die Polizei alarmiert. Eine Streife fand kurz darauf die beiden Leichen. Dutzende von Einsatzkräften der Polizei waren noch bis in den Nachmittag mit der Spurensuche an der Fundstelle wenige Meter neben der Kraftwerkstraße in Tacherting beschäftigt. Ein Gerichtsmediziner aus München war am Ort. “Es ist noch nicht festgestellt, ob der Auffindeort auch der Tatort ist“, betonte Polizeisprecher Franz Sommerauer.

Der Mann, der den Notruf abgesetzt hatte, werde derzeit vernommen. Ob er zu den Toten in irgendeinem Verhältnis stand oder zufällig vorbeikam, müsse geklärt werden. “Es laufen auch Anwohnerbefragungen, ob jemand etwas etwas gehört oder gesehen hat“, sagte Sommerauer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion