Baden-Württemberg

Kleintransporter kracht in Reisebus: Ein Toter und mehrere Verletzte 

Bei einem Unfall mit einem französischen Reisebus bei Freudenstadt in Baden-Württemberg sind ein Mensch getötet und mehrere weitere verletzt worden.

Loßburg - Wie die Polizei in Tuttlingen am Montagabend mitteilte, war ein Kleintransporter auf einer Landstraße auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen den mit einer Reisegruppe älterer Menschen besetzten Bus geprallt. Der Transporterfahrer - ein 59 Jahre alter Mann -  starb, der Fahrer (59) des Busses erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Auch vier Passagiere des Reisebusses wurden bei dem Unfall vom Montagnachmittag leicht verletzt, wie die Beamten mitteilten. Der Aufprall drückte den mit insgesamt 44 Fahrgästen, dem Fahrer und einer Reisebegleiterin besetzten Bus mit der rechten Seite in die Leitplanken, sodass dessen Türen blockiert waren. Feuerwehrleute mussten die Insassen durch Fenster befreien. Die unverletzten Mitglieder der Reisegruppe fuhren mit einem Ersatzbus weiter.

Bei Nachrichten über einen schlimmen Busunfällen, erinnern sich viele bestimmt an den schrecklichen Busunfall auf der A9 bei Münchberg in Oberfranken: Bei einem Auffahrunfall ist ein Reisebus in Brand geraten - 18 Menschen sind gestorben.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Jan-Philipp Strobel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.