Baby totgebissen - Ermittlungen gegen Eltern

+
Das Baby war am Samstagabend in Cottbus vom Familienhund totgebissen worden.

Cottbus - Erst biss der Familienhund ein acht Monate altes Baby tot, nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Eltern. Es müsse geprüft werden, ob sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Lesen Sie dazu:

Cottbus: Hund beißt Baby tot

Das sagte Behördensprecher Horst Nothbaum am Montag in Cottbus auf Anfrage. Derzeit werde das Kind obduziert. Die Staatsanwaltschaft erwarte den Bericht noch am Montag. Das Tier - ein Husky-Schäferhund-Mischling - hatte am Samstag den Kinderwagen mit dem Kind umgestoßen. Der Hund stürzte sich dann auf das Kind, das herausgefallen war. Das Mädchen starb später an den schweren Bissverletzungen.

dpa

Kommentare