Der blaue Planet

Astronaut Gerst sieht Erde als „wertvolles Luxusgut“

+
Astronaut Gerst trifft Gewinner eines Kinder-Wettbewerbs. 

Astronaut Alexander Gerst schwärmt auch Monate nach seiner Rückkehr aus dem All von der Erde.

Künzelsau - Astronaut Alexander Gerst schwärmt auch Monate nach seiner Rückkehr aus dem All von der Erde. „Es ist uns vielleicht gar nicht ganz klar, was für ein wertvolles Luxusgut das ist: Dass wir im dunklen Kosmos so einen schönen blauen Planeten haben, auf dem wir einfach sein können“, sagte der 43-Jährige am Samstag bei einer Willkommensfeier in seiner Heimatstadt Künzelsau (Baden-Württemberg). 

Mit seinem zweiten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation (ISS) 2018 wurde der studierte Geophysiker Gerst der Deutsche mit der längsten Weltraumpraxis: 166 Tage verbrachte er 2014 im All und 197 weitere im vergangenen Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren: Alexander Gerst spricht über Nachwuchs-Gerüchte

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare