Insgesamt vier Frauen

Arzt festgenommen: Frau wird unter Drogen gesetzt und stirbt

In Halberstadt steht ein Arzt unter Verdacht, vier Frauen unter Drogen gesetzt zu haben. Eine der Frauen starb nach dem Vorfall. 

Halberstadt - Ein Mann steht nach Angaben der Staatsanwaltschaft Halberstadt im Verdacht, vier Frauen ohne ihr Einverständnis unter Drogen gesetzt zu haben. Eine Frau starb später. Gegen den Verdächtigen werde wegen mutmaßlicher Körperverletzung mit Todesfolge und wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt, sagte Oberstaatsanwalt Hauke Roggenbuck am Mittwoch. Der Mann befindet sich seit dem 30. März in Untersuchungshaft. Details zu Tätern und Opfern nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

Zuerst berichtete die „Magdeburger Volksstimme“ (Mittwoch) über den Fall. Bei dem Verhafteten soll es sich demnach um einen Arzt handeln. Er soll die vier Frauen beim Oralsex unter Drogen gesetzt haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Philipp Schulze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.