20 Jahre Mauerfall: Deutschland feiert

+
West- und Ostberliner feiern auf der Berliner Mauer.

Berlin/Hamburg - Am 9. November 1989 wurde in Berlin Geschichte geschrieben. 28 Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer fiel das Symbol der deutschen Teilung.

Auch die innerdeutsche Grenze zwischen der Lübecker Bucht im Norden bis zur damaligen deutsch- tschechoslowakischen Grenze bei Hof im Süden öffnete sich an jenem Donnerstag. Das Datum markiert den Anfang vom Ende der DDR.

Lesen Sie auch unseren Kommentar:

Große Geschichte lebt

Die DDR hatte an der innerdeutschen Grenze bereits 1952 begonnen, umfangreiche Sperranlagen zu errichten. Am 13. August 1961 wurde mit dem Bau der Berliner Mauer begonnen. Trotz massiver Absperrungen versuchten immer wieder DDR-Bürger die Flucht in den Westen, viele verloren dabei ihr Leben.

20 Jahre Mauerfall: Die bewegendsten Fotos

20 Jahre Mauerfall: Die bewegendsten Fotos

Die Sensation des Mauerfalls löste am 9. November 1989 der Ost- Berliner SED-Bezirkschef Günter Schabowski aus. Gegen Ende einer Pressekonferenz verkündete er um genau 18.53 Uhr in der Hauptstadt der DDR eine neue Reiseregelung: “Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen, Reiseanlässen und Verwandtschaftsverhältnissen beantragt werden. Die Genehmigungen werden kurzfristig erteilt.“ Auf die Frage eines Journalisten, ab wann diese Regelung gelte, antwortete der ein wenig hilflos wirkende Schabowski: “Das tritt nach meiner Kenntnis... ist das sofort... unverzüglich.“

Die Geschichte der Berliner Mauer

Lesen Sie auch:

Umfrage: 86 Prozent sehen Einheit positiv

Merkel trank zum Mauerfall Dosenbier

Kohl nicht bei Feier zum Mauerfall-Jubiläum

Liebensleben der Ost- und Westdeutschen ähnlich

Merkel: 1989 ein Vorbild für heutige Zeit

Honecker-Witwe schwärmt von der DDR

Matthias Schweighöfer: Mauerfall hat mich genervt

fotos

Nach einem Moment ungläubigen Zögerns verbreitet sich die Nachricht auch in Ost-Berlin, Zehntausende strömen in dieser Herbstnacht zur Grenze. Selbst die SED-Machthaber sind überrascht - sollte die neue Reiseregelung doch eigentlich erst am nächsten Tag in Kraft treten. Die Massen sind nicht mehr aufzuhalten. Die Grenzer haben für diesen Fall keine klaren Befehle erhalten. Vergeblich versuchen sie noch telefonisch Anweisungen von ihren Vorgesetzten zu bekommen. Dann öffnen sie die Schlagbäume.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare