1. az-online.de
  2. Deutschland

Nach 1-Cent-Aktion: Döner-Kette stoppt vorerst Neueröffnungen

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Kommentare

Ein Döner liegt auf der Verkaufstheke einer Imbissbude.
Nach der eskalierenden Döner-Aktion in Dortmund ist auch in Köln die Neueröffnung auf Eis gelegt worden (Symbolbild) © Söhnke Callsen/dpa

Nachdem die Aktion „1-Cent-Döner“ in Dortmund eskalierte, wurden nun die weiteren Neueröffnungen gestoppt. „Wir wollen niemanden gefährden“, so das Unternehmen.

Köln – „Das Haus des Döners“ lockt derzeit in NRW mit besonderen Sparangeboten zur Neueröffnung. In Dortmund kostete ein Döner am Eröffnungstag lediglich einen Cent. Doch der 1-Cent-Döner sorgte in Dortmund für enormen Andrang: Die Polizei musste extra Straßen sperren und den Bereich rund um die Dönerbude räumen. Und das hat jetzt Konsequenzen.
24RHEIN hat erfahren, dass die weiteren Neueröffnungen samt 1-Cent-Döner erst einmal auf Eis liegen.

„Wir haben erst einmal alles heruntergeschraubt“, sagt Cihan Gül von „Haus des Döners“ im Gespräch mit 24RHEIN. Das gilt auch für die geplante Filiale in Köln. „Wir planen erst einmal jetzt alles mit der Stadt und der Polizei. Uns ist eines wirklich wichtig: Wir wollen niemanden gefährden“, so Gül weiter. (jw)

Auch interessant

Kommentare