Veronica Lario: Abrechnung mit Silvio Berlusconi

+
Sie hat die Nase, von den Eskapaden ihres Mannes, voll. Veronica Lario packt aus und lässt ihren zukünftigen Ex-Gatten nicht in strahlenden Licht erscheinen.

Rom - Damit hätte Silvio Berlusconi rechnen müssen. Nachdem Veronica Lario der Kragen geplatzt ist und sie die Scheidung einreichte, deuten alle Zeichen auf einen Rosenkrieg.

Frau Berlusconi rechnet ab: Die Noch-Ehefrau des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi will die “schweren Vergehen“ ihres Mannes in einem Prozess ahnden lassen. Die 53-jährige Veronica Lario wolle die Schuld ihres Mannes am Scheitern der Ehe nun in einer Scheidung vor Gericht klären und habe entsprechende juristische Schritte eingeleitet, berichtete der konservative Mailänder “Corriere della Sera“ am Donnerstag. Bei einem solchen Verfahren würden die Verfehlungen des Partners innerhalb des Familienlebens aufgezeigt, zitiert das Blatt eine Expertin in Familienrecht. Dazu zähle etwa Ehebruch.

Berlusconi muss damit rechnen, dass seine Frau abrechnet

Der 73-jährige Berlusconi müsse damit rechnen, dass mit ihm “abgerechnet“ werde, spekuliert die Zeitung. Dabei dürfte es vor allem um das Finanz-Imperium des italienischen Regierungschefs gehen, also ums Geld. Zu Berlusconis Fininvest-Gruppe gehören die Mediaset- TV-Sender, der Mondadori-Verlag und die Versicherungsgesellschaft Mediolanum mit einem Gesamtwert von circa 9,6 Milliarden Euro, wie es heißt. Lario hatte Anfang Mai in der linksliberalen Tageszeitung “La Repubblica“ öffentlich angekündigt, sich von ihrem Gatten trennen zu wollen. “Ich kann nicht mit jemand leben, der sich mit Minderjährigen trifft“, führte sie zur Begründung an. Damit bezog sich die verärgerte italienische First Lady auf die bis jetzt nicht eindeutig geklärte Beziehung des Medienmoguls zu der heute 18-jährigen Schülerin Noemi Letizia aus Neapel. Der “Fall Noemi“ beschäftigte über Monate die internationale Presse. Daneben gab es immer wieder Berichte über angebliche Sex-Partys mit Callgirls.

Berlusconi wird in Zukunft wohl gaaanz still werden:

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare