Für Obdachlose

Tote-Hosen-Gitarrist legt sich mit Aldi an

+
Gitarrist Breiti will aus Protest Straßenmagazine vor eine Aldi-Filiale verkaufen.

Düsseldorf - Tote-Hosen-Gitarrist Breiti (51) legt sich für Obdachlose mit der Supermarktkette Aldi an.

Nachdem Aldi Süd den obdachlosen Verkäufern eines Straßenmagazins in Düsseldorf ein Verkaufsverbot vor den Aldi-Filialen erteilt hat, will nun der Musiker am kommenden Donnerstag die Magazine vor einer Aldi-Filiale verkaufen, teilte das Magazin „fiftyfifty“ am Dienstag mit. Der Lebensmittel-Discounter Aldi Süd hatte das Verbot damit begründet, dass sich wiederholt Kunden über Belästigungen durch die Zeitungsverkäufer beschwert hätten. Gespräche hätten nicht gefruchtet, so dass man sich zu diesem Schritt entschlossen habe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.