Tränen beim Bruder

Todestag: Rosenmeer für Michael Jackson

+
Michael Jackson starb am 25. Juni 2009.

Los Angeles - Am dritten Todestag von Michael Jackson sind tausende Rosen am Grab des Sängers niedergelegt worden. Ein Familienmitglied Jacksons hatte Tränen in den Augen.

 Mehr als 10 000 Rosen seien zum Forest Lawn Friedhof in Glendale nahe Los Angeles gebracht worden, hieß es. Zudem schmückten hunderte Blumensträuße, Teddybären und Poster das provisorische Ehrenmal vor dem prunkvollen Mausoleum, in dem Jackson zehn Wochen nach seinem Tod bestattet worden war, wie die “Los Angeles Times“ schrieb.

Michael Jacksons Bruder Randy statte dem Friedhof einen Besuch ab. “Tmz.com“ zufolge mischte er sich unter die trauernden Fans, posierte für Fotos und rieb sich dabei immer wieder Tränen aus den Augen.

Jackson war am 25. Juni 2009 gestorben, nachdem sein Leibarzt Conrad Murray ihm ein Narkosepräparat als Schlafmittel gegeben hatte. Der Arzt wurde im November vergangenen Jahres wegen fahrlässiger Tötung zur Höchststrafe von vier Jahren Haft verurteilt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare