Stichprobe: Frauen zahlen für Rasierprodukte häufig mehr

+
Ob Schaum oder Rasierer: Frauenprodukte sind häufig teurer. Foto: Monique Wüstenhagen

Ob ein Rasierer rosa oder blau ist, sollte preisbewussten Frauen egal sein. Denn Rasierschaum und Co. in der Frauenversion sind mit den Männerprodukten identisch, im Durchschnitt aber teurer - teilweise um ganze 40 Prozent.

Hamburg (dpa/tmn) - Frauen müssen für Rasierprodukte häufig tiefer in die Tasche greifen als Männer. Das ist das Ergebnis einer Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg. So waren bei neun Rasierprodukten aus Drogeriemärkten die Preise für die Frauenvariante durchschnittlich mehr als 40 Prozent höher.

Einwegrasierer etwa kosteten trotz gleicher Anzahl der Klingen und gleicher Form und Größe für Frauen häufig mehr. Einen marginalen Unterschied zwischen der Frauen- und Männerversion gab es etwa bei den Inhaltsstoffen des Gleitstreifens, sie enthielten andere Farbstoffe. Auch beim Rasierschaum stimmten viele Inhaltsstoffe überein - Frauenprodukte kosteten aber deutlich mehr.

Tabelle der Verbraucherzentrale Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.