Schwaben-Komödie: "Die Kirche bleibt im Dorf 2"

+
Pfarrer Schäuble (Ulrich Gebauer) auf dem Schutthaufen seiner Kirche. Foto: Bola/Camino Filmverleih

Berlin (dpa) - Bereits im ersten Teil der Mundart-Komödie "Die Kirche bleibt im Dorf" (2012) mussten die verfeindeten Anwohner von Ober- und Unterrieslingen gemeinsam um ihre Kirche kämpfen.

Diesmal ist das Kirchendach über Pfarrer Schäuble zusammengebrochen, und von der Bank gibt es kein Geld zur Sanierung des Gotteshauses. Im weit entfernten Hamburg aber ist ein Kapellenwettbewerb ausgeschrieben, der Rettung verheißen könnte. Und tatsächlich besteigen die Rockband aus Unter- und die Blaskapelle aus Oberrieslingen nach einigem Hin und Her gemeinsam einen Bus gen Norden.

Erneut führte Ulrike Grote Regie und erneut sind auch die Hauptdarsteller Natalia Wörner und Karoline Eichhorn mit von der Partie.

(Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf 2, Deutschland 2014/15, 95 Min., FSK ab 0, von Ulrike Grote, mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann)

Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.