Bartpflege

Rasierschaum ist kein Muss

+
Rasieren ist auch ohne Schaum möglich. Foto: Daniel Karmann

Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der Männer auf.

Mainz (dpa/tmn) - Wer sich nass rasiert, braucht unbedingt Rasierschaum - oder? Nicht notwendigerweise, sagt Wolfgang Klee vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

Der Schaum sei eher für das Gefühl wichtig, er macht die Rasur angenehmer. Die Haut kommt bei der Bartentfernung aber ohne die weiße Paste aus: "Wasser tut es auch", sagt Klee. Wer empfindlich ist, tut seiner Haut damit sogar etwas Gutes. Rasierschaum kann nämlich irritieren und zu Ausschlägen führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.