Oliven in Kosmetika: Naturstoff soll Haut jung halten

+
Olivenöl macht Haut geschmeidig. Foto: Christin Klose

Oliven enthalten wertvolle Stoffe. Sie gelten gemeinhin als sehr gesund. Deshalb werden sie gerne in den Ernährungsplan aufgenommen. Aber auch für Körperpflege haben Oliven großes Potential.

Darmstadt (dpa/tmn) - Oliven sind nicht nur Bestandteil vieler Speisen, sondern auch von Kosmetika. Ein Grund dafür ist der enthaltene Naturstoff Oleuropein.

Er kommt in den Blättern, den Früchten und der Wurzel von Olivenbäumen vor, erklärt das Portal Haut.de, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert.

Oleuropein wird gerne eingesetzt, weil es als Antioxidans dient. So kann es mithelfen, die Haut vor lichtbedingter Alterung zu schützen, teilt die Plattform haut.de mit.

Mitteilung haut.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.