„WM-Expertin“ 

Mesut Özil ist schuld! So heftig rechnet Sophia Thomalla ab

+
Sophia Thomalla findet klare Worte für das WM-Aus der Deutschen Nationalelf

Nach dem peinlichen Vorrunden-Aus der deutschen Nationalelf schlägt die große Stunde der Kritiker. Sophia Thomalla macht besonders Mesut Özil verantwortlich.

Berlin - Das war's mit der WM für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Der Traum vom Weltmeistertitel ist wieder vier Jahre aufgeschoben, diesmal sind die Jungs schon in der Vorrunde mit 0:2 gegen Südkorea rausgeflogen. Peinlich finden das so manche Promis! Wie zum Beispiel Stern-WM-Expertin, Sophia Thomalla (28), die dort ihren Senf zur Niederlage gab.

Lesen Sie auch: Nach dem WM-Finale meldet sich Mesut Özil auf Twitter zu Wort.

Sophia Thomalla: „Özil, wo ist dein Wille hin?“

Andere Teams waren laut Sophias fachkundiger Einschätzung den Deutschen eindeutig „in punkto Schnelligkeit, Präzision, Qualität überlegen“. Doch auch die deutschen „Urtugenden“ wie “Willen, Agressivität und Leidenschaft“ seien wie weggeblasen gewesen. Nationalspieler Mesut Özil spricht das It-Girl direkt an: „Wo ist denn dein Wille hin? Dein unbedingtes JA???!“ Weiter findet sie: „Sorry, aber die Nummer hast Du Dir echt verdient“

Sophia Thomalla äußert sich zu Özils Versteckspiel

Özil hatte in letzter Zeit heftige Negativschlagzeilen gemacht, nachdem er sich zusammen mit Spielerkollege Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen und für ein Foto posiert hat. Özil äußerte sich anders als Gündogan nicht zu den Vorwürfen. Ein Verhalten, für das Sophia Thomalla ebenfalls klare Worte fand: „Dass Du nicht redest, halte ich für falsch, aber Deine Sache.“

Dieses Foto mit Erdogan bescherte Özil heftige Kritik im Netz

Wer trotzdem der WM folgen möchte, kann das auch über unseren Live-Ticker machen. Hier gibt es immer die neuesten Infos zu jedem Spiel und der WM allgemein. 

Außerdem stellt sich die Frage: Wird Gündogan aus der Nationalmannschaft zurücktreten? 

Sophia Thomalla macht Özils mangelnden Patriotismus für Scheitern verantwortlich

Seine Spieleinstellung hält die Tochter von Simone Thomalla (53) aber nicht für seine Sache: „Wenn Du wenigstens gestern auf dem Platz dein Trikot zerrissen hättest, dich aufgeopfert hättest ... Alles kein Problem. Aber Fehlpass, Kopfschütteln und nach 15 Minuten schon gestresst aussehen, das geht einfach nicht.“ Für sein unmotiviertes Verhalten auf dem Platz macht Thomalla auch seinen mangelnden Patriotismus verantwortlich: Mesut Özil und Ilkay Gündogan sollten ihrer Meinung nach „wirklich die letzten beiden Spieler gewesen sein, die sich nicht VOLL und GANZ mit der deutschen Mannschaft und der Nation identifizieren und dazu gehört (...) auch, mit vollem Bewusstsein und gesundem Patriotismus die Hymne des Landes zu singen, für das man spielt.“ Der türkische Spieler bleibt jedes Mal stumm, wenn die Deutsche Nationalhymne vor den Spielen ertönt.

Sophia Thomalla: „Löw muss gehen.“

Auch zu Trainer Jogi Löw bezieht Sophia Thomalla klar Stellung: „Löw muss gehen“ verkündet sie grade heraus. Anderen Spielern rät die schlanke Blondine eine Auszeit. Diese sollten unbedingt die übrigen Wm-Spiele verfolgen und lernen, wie guter Fussball geht. „Aber ich befürchte, dass wir in ein paar Tagen Bilder von Yachten auf Ibiza sehen, wie die Jungs ,den Kopf frei kriegen‘….“ kommentiert sie weiter ironisch.

Direkt nach dem WM-Aus postete Sophia Thomalla ihre Gefühle bereits mit eindeutiger Geste auf Instagram.

Hello Germany. @dfb_team

Ein Beitrag geteilt von S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) am

rm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare