Oscar nominierter Schauspieler

„Men in Black“-Star tot: Schauspieler Will Smith mit fragwürdigem Wortspiel nach Todesmeldung

+
Rip Torn spielte bei "Men in Black" die Rolle von Agent Z.

Der Schauspieler Rip Torn ist am Dienstagabend im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Amerikaner wurde vor allem durch seine Rolle in „Men in Black“ weltberühmt.

Lakeville - Der Schauspieler Rip Torn ist in seinem Haus in Lakeville, Conneticut gestorben. Das bestätigte ein Vertreter des Schauspielers gegenüber dem Magazin "Variety". Torn wurde 88 Jahre alt. Seine Familie sei bei ihm gewesen sein.

Rip Torn wurde durch Rolle in „Men in Black“-Reihe weltberühmt

Seit Mitte der 50er spielte er in zahlreichen Filmen mit. 1983 wurde er sogar für seine Rolle in „Cross Creek“ für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Weltweite Bekanntheit erlangte er aber erst Ende der 90er als er Agent-Z in der „Men in Black“-Reihe spielte. Für seine Rolle als Artie in der „Larry Sanders Show“ wurde er sechs Mal in Folge für einen Emmy nominiert.

„Men in Black“-Star gestorben: Will Smith verabschiedet sich von Rip Torn

Sein Kollege und „Men in Black“-Hauptdarsteller Will Smith verabschiedete ihn auf Instagram mit den Worten „R.I.P. Rip“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

R.I.P. Rip

Ein Beitrag geteilt von Will Smith (@willsmith) am

md

Die Filmbranche trauert auch um den Western-Star George Hilton, den viele aus der „Django“-Filmreihe kennen.

Die beliebte Schauspielerin Lisa Martinek ist im Italien-Urlaub unerwartet verstorben. Nun verstarb mit Denise Nickerson ein Kinderstar aus dem Film „Willy Wonka und die Schokoladenfabrik“. 

Die Reihe der Stars, die in der aktuellen Zeit versterben, wird nun noch einmal länger: Auch der Hollywood-Star Rutger Hauer, bekannt etwa aus „Blade Runner“ ist tot. Ebenso wie der „Prince of Bel-Air“-Star John Wesley. Sein Manager reagierte emotional.

Der Enkel von Grace Kelly (†52) hat geheiratet. Der Sohn von Prinzessin Stéphanie von Monaco wollte in diesem Moment seiner verstorbenen Großmutter besonders nah sein und postete Hochzeitsfotos auf Instagram - in Ehren von Grace Kelly.

Mit ihren Songs wurden Udo Jürgens, Howard Carpendale, Andrea Berg und Helene Fischer berühmt. Nun ist die Schlagertexterin Irma Hold gestorben.

Und auch Jessye Norman, die beliebte Opernsängerin, ist gestorben. Ihre Karriere startete in Deutschland.

Video: "Men in Black"-Star Rip Torn ist tot

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare