"Love & Mercy": Film über Beach Boy Brian Wilson

+
Paul Dano überzeugt als junger Brian Wilson. Foto: F. Duhamel/StudioCanal

Berlin (dpa) - Die Beach Boys wurden Anfang der 1960er Jahre in Kalifornien gegründet. Mit ihren Hits, darunter "Good Vibrations" oder "Wouldn’t It Be Nice" eroberten sie die Herzen von Fans weltweit.

Kaum denkbar gewesen wäre dieser Erfolg ohne das Genie des Brian Wilson, Komponist und Sänger und der kreative Kopf der Band. Dem heute 72-Jährigen setzt Bill Pohlad nun mit seinem Film ein Denkmal.

Wilson wird in "Love & Mercy" von zwei Mimen verkörpert: Paul Dano ("Little Miss Sunshine") spielt den jungen Brian der 1960er, John Cusack ("High Fidelity") den der 1980er Jahre. In weiteren Rollen agieren Darsteller wie Elizabeth Banks (als spätere Frau von Brian Wilson) und Paul Giamatti ("Sideways").

Love & Mercy, USA 2014, 120 min, FSK ab 6, von Bill Pohlad, mit John Cusack, Paul Dano, Elizabeth Banks

Website

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.